A Roland for an Oliver ist eine Plattform der unabhängigen, nicht­kommerziellen Projekt­räume und Projekte in Basel. Er bietet Interessierten eine Orientierung in der 
vielfältigen Basler Kunstszene.

facebook
instagram

AHOI*AHOI

AHOI*AHOI versteht sich als Ankerplatz für interdisziplinäre Projekte und Produkte. Es verfügt über einen Projektraum, einen Raum der Designern und Künstlern eine Bühne bietet, auf der sie ihre Arbeiten präsentieren können. Die Ausstellungen wechseln etwa monatlich und werden jeweils mit einem Apéro eröffnet. AHOI*AHOI bildet eine Plattform für das Unerwartete und Unbekannte: Labels und Produkte, die es zu entdecken gilt. Neben Produkten aus der Schweiz, findet man hier auch Trouvaillen aus Costa Rica, Deutschland, Griechenland, Indien, Kenia, Mosambik, den Niederlanden, Österreich, Rumänien, Spanien, Schweden, Tansania, Tunesien, der Türkei und den USA.

Di – Fr, 11 – 19 Uhr
Sa, 10 – 18 Uhr
Tram 6, 8, 14,15, 17 oder Bus 31, 34
bis Rheingasse

Untere Rheingasse 10
4058 Basel
shop.ahoiahoi.ch
mail

ARTACHMENT

Das Artachment ist ein Ausstellungsraum für junge, professionelle KünstlerInnen und KuratorInnen zur Förderung der Bildung und Erweiterung neuer Netzwerke. Der Raum ist ein 8‍m2 kleines, ehemaliges Zollhaus, gelegen im Dreiländereck direkt beim Rheinhafenareal. Raphael Bottazzini initiierte den Projektraum 2007 und engagiert seither wechselnde neue kuratorische Positionen. Das Kuratorium wird für ein Jahr vergeben, um die Idee von Förderung und Vernetzung weiterzuführen. Das ARTACHMENT ( TITAN ) bietet ebenso eine Plattform für Poesie, Prosa, lyrische Texte
und mehr.

Öffnungszeiten siehe Website
Tram 8 oder Bus 36 bis Kleinhüningen

Hochbergerstrasse 160
4057 Basel
artachment.com
facebook

Artstübli

Seit 2004 setzt sich Artstübli dafür ein, die urbane Kunstszene in diversen Alternativ-Locations in Basel zu fördern und einen lebendigen Austausch zu pflegen. Mit der Plattform „Artyou — Urbane Kunst Basel“ und der Galerie-Serie „Artyou Selection“ haben die Macher schweizweit für Aufmerksamkeit gesorgt. An der Art Basel 2014 ging die Artstübli-Geschichte mit der Eröffnung eines permanenten Ausstellungs- und Projektraumes an bester Lage bei der Markthalle Basel weiter. Auf 125 m2 wird urbane Kunst und Kultur von Graffiti bis Street Art in all ihren zeitgenössischen Facetten präsentiert.

Do – Fr, 11 – 18 Uhr
Sa, 14 – 18 Uhr
Tram 1, 2, 8 bis Markthalle

Steinentorberg 28
4051 Basel
artstuebli.ch
facebook
email

Ausstellungsraum Klingental

Der Ausstellungraum Klingental stellt Kunst vor, die heute und hier in der Region Basel entsteht. Mit experimentellen Ausstellungen, international vernetzten Projekten, Veranstaltungen und Filmnächten entwickelte er sich zu einem anregenden Begegnungsort. Gegründet 1974, wird das Programm von einem sich stets erneuernden Team engagierter Kunstschaffender und GastkuratorInnen betreut.

Di, Mi, Fr, 15 – 18 Uhr
Do, 15 – 20 Uhr
Sa – So, 12 – 17 Uhr
14. – 17. Juni 2017, 18 – 24 Uhr
Tram 6, 8, 14, 15 oder Bus 34 bis Rheingasse
Tram 8 bis Kaserne

Kasernenstrasse 23
4058 Basel
ausstellungsraum.ch
facebook
email

BelleVue

Das BelleVue – Ort für Fotografie bietet eine etablierte Plattform für zeitgenössische Fotografie, die regelmässig Werke bekannter FotografInnen und junger Talente in ihrem Ausstellungsraum einem breiten Publikum zugänglich macht. Es ist als gemeinnütziger Verein organisiert und zählt 200 Mitglieder. Davon sind 30 aktiv und ehrenamtlich tätig. Seit 2012 wird ein fotografisch vielfältiges, spannendes und inhaltlich anspruchsvolles Programm gestaltet, mit Ausstellungen und Veranstaltungen für Professionelle, aber auch Fotointeressierte, die ihre eigenen Projekte im Rahmen von BelleVue verwirklichen.

Sa – So, 11 – 17 Uhr
(oder auf Anfrage)
Bus 30 bis Erasmusplatz
Tram 8 bis Feldbergstrasse

Breisacherstrasse 50 (im Hinterhof)
4057 Basel
bellevue-fotografie.ch
email

Deli Projects

Anfang 2015 von Jenny Baumat, Benedikt Wyss und Philippe Karrer gegründet, organisiert Deli Projects jährlich zwei bis drei ortsspezifische Ausstellungsprojekte in immer neuen Räumen. Deli Projects arbeitet in diversen Konstellationen mit Künstlern und Nicht-Künstlern verschiedener Disziplinen möglichst eng zusammen, um Orte gemeinsam zu entdecken und Kunst mit den unterschiedlichsten Zugängen möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Unter allen Beteiligten kommt es dabei immer wieder zu überraschenden Begegnungen.

Deli Projects ist ein nomadisches Projekt.
Orte und Öffnungszeiten auf der Website.

deliprojects.com
facebook
email

Depot Basel

Wir sind keine Messe. Wir sind kein Festival, kein Museum, kein Showroom, keine Galerie.
Wir sind ein temporärer Ort für kontemporäre Gestaltung mit den besten Absichten. 
Seit 2011. 

Öffnungszeiten siehe Website
Tram 1 oder 11 bis Voltaplatz

Voltastrasse 43
4056 Basel
depotbasel.ch
onlinedepot.ch
facebook
email

Der TANK

Der Ausstellungsraum des Campus der Künste auf dem Dreispitz in Basel heisst Der TANK. Dieser gläserne Würfel dient der Gastlichkeit, einer Form der Kunst, die sich durchaus von den traditionellen Projekträumen, institutionellen Kunstausstellungsflächen oder Galerien unterscheidet. Ein solches Tankbecken auf einem Kunstcampus bietet Gelegenheit, sich auf neue und andersgeartete Weise damit auseinanderzusetzen, wie heute Praktiken einen Ort kreieren können, der dazu ausersehen ist, sich mit den Vorstellungen von Technik, Leben, Material und Gemeinsamkeit reflexiv zu beschäftigen.

Öffnungszeiten nach Vereinbarung: simon.wuersten@fhnw.ch
Tram 11 bis Freilager

Campus der Künste Basel
Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW
Freilager-Platz 13
Pavillon
4023 Basel / Münchenstein
institut-kunst.ch/der-tank
email

deuxpiece

deuxpiece erprobt Strategien und Formate zur Produktion, Präsentation und Publikation von junger zeitgenössischer Kunst. Als nomadisches kuratorisches Projekt wirkt deuxpiece in Austausch und Kooperation mit Kunsträumen und Initiativen in der Schweiz, in Berlin und in Hudson (NY). deuxpiece sind Claire Hoffmann, Bianca Hildenbrand-Severo, Alice Wilke und Stefanie Bringezu.

deuxpiece ist ein nomadisches kuratorisches Projekt.
Orte und Öffnungszeiten auf der Website.

deuxpiece.com
facebook
email

DOCK

DOCK ist Archiv, Diskurs- und Kunstraum. Mit über 270 Dokumentationen von KünstlerInnen in Basel und Umgebung bietet DOCK einen fundierten Einblick in das aktuelle Kunstschaffen der lokalen Szene. Mit kostenfreien Dienstleistungen, Ausstellungen und Gesprächsrunden fungiert DOCK als Nahtstelle zwischen Kunstschaffenden, Fachpublikum und Bevölkerung mit dem Ziel, die beteiligten Akteure in einem kontinuierlichen Austausch zu halten.

Di – Do, 13.30 – 18.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Tram 8 oder Bus 30 bis Feldbergstrasse

Klybeckstrasse 29
4057 Basel
dock-basel.ch
facebook
email

Dr. Kuckucks Labrador

Das (orts-)unabhängige Künstler-KuratorInnen-Kollektiv lässt sich nicht klar einordnen. Mit dem Kuchen gegen den Kuchen, hierarchieignorierend, generationsübergreifend, subversiv. Ob kratzbürstig-ästhetisch oder hirngespinstig und hinterkulturell, die Gemeinschaft bildet das Zentrum, sei es für institutionskritische und gesellschaftspolitische Auseinandersetzungen oder für lustvolle, kollektive Erfahrungen. Dr. Kuckucks Labrador spielt gerne mit unterschiedlichen Ausstellungs- und Projektformaten und vertritt dabei Interessen der Kunstschaffenden, die über die Kunst hinaus gehen.

Öffnungszeiten siehe Website (projektabhängig)
Tram 2 bis Wettsteinplatz

Dr. Kuckucks Labrador
@Kaskadenkondensator
Warteck pp, 2. Stock
Burgweg 7
4058 Basel
drkuckuckslabrador.ch
facebook
email

FABRIKculture

FABRIKculture ist ein gut vernetzter Projektraum im grenznahen Hégenheim (FR) mit über 30 Künstlerateliers in der nahen Umgebung - Wir arbeiten mit Kunsträumen, Institutionen und Offspaces in der Schweiz, Frankreich und Deutschland zusammen. Gezeigt werden vier bis fünf verschiedene Ausstellungen pro Jahr. Die grossflächigen Ausstellungsräume in einer ehemaligen Textilfabrik ermöglichen es dabei, aussergewöhnliche Projekte durchzuführen. So werden jeweils ganz unterschiedliche Medien berücksichtigt — Malerei, Fotografie, Installationen bis zu Sound-Experimenten, Performances oder Netzkunst. Jedes Jahr findet eine Sommer-Residence mit internationalen Künstlern mit anschliessender Möglichkeit einer Ausstellung statt.

Sa – So, 11 – 18 Uhr
Bus 38 bis Belforterstrasse (plus 20 Min. zu Fuss)
Tram 6 bis Terminus Allschwil (plus 25 Min. zu Fuss)
Tram 3 bis Burgfeldergrenze (plus 30 Min. zu Fuss)

60, rue de Bâle
F-68220 Hégenheim
Frankreich
fabrikculture.net
facebook
email

FAQ Galerie

FAQ ist ein Kunstraum, eine Galerie und ein Ort für Projekte. Frequently Asked Questions sind der kuratorische Leitfaden des FAQ. Vernetzung, Öffentlichkeit und niederschwelliger Zugang bilden den Rahmen für alle Aktivitäten im FAQ. Das Jetzt und dessen unmittelbarer Transport in das globale Bewusstsein des Cyberspace bilden einen zentralen Ansatz der Vermittlungsstrategie des FAQ.

Fr, 14 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung
Tram 1, 3 bis Burgfelderplatz

St. Johanns-Ring 133
4056 Basel
faqgalerie.ch
facebook
email

flatterschafft

flatterschafft ist eine Plattform für Kunst- und Kulturschaffende, die Austausch und Vernetzung ermöglicht. Dabei steht nicht allein die Bereitstellung von günstigen Atelierräumen im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, Netzwerke entstehen zu lassen, in denen sich die Beteiligten mit ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten gegenseitig helfen und voranbringen können. Der Austausch zwischen bildender und medialer Kunst, Architektur, Musik, Tanz, Theater, Literatur und anderen sinnverwandten Disziplinen ist ebenso zentrales Anliegen wie das Schaffen einer individuellen Arbeitsatmosphäre.  

Öffnungszeiten siehe Website
Alle Busse und Trams bis Bahnhof SBB

Solothurnerstrasse 4
4053 Basel 
flatterschafft 
email

HEBEL_121

HEBEL_121 ist ein Kunstprojektraum, welcher KünstlerInnen einlädt, im Hauptraum eine ort- oder raumspezifische Arbeit zu entwickeln und auszuführen — verbunden mit einer Ausstellung von kleineren analogen Arbeiten im Nebenraum. Die Installationen respektive Ausstellungen sind dank zweier grosser Schaufenster zur Strasse hin Tag und Nacht sichtbar. Seit 1998 präsentiert das Künstlerpaar Göttin + Maise internationale Positionen im Bereich der konkreten, konstruktiven, konzeptuellen und minimalen Kunst.

Sa, 16 – 18 Uhr und nach Vereinbarung
Während der Art Basel, jeden Tag ab 16 Uhr
Tram 1 bis Burgfelderplatz oder Kannenfeldplatz
Tram 3 bis Burgfelderplatz
oder Bus 31, 36, 38 bis Metzerstrasse

Hebelstrasse 121
4056 Basel
hebel121.org
email

invitro

Der kleinste Offspace der Stadt Basel. Im Miniaturschaufenster kommen seit 2001 in unregelmässigen Abständen wechselnde Arbeiten zur Schau. Die Arbeiten sind ohne Titel und werden der Reflexion des Betrachters überlassen.
Videos zu den neuesten Arbeiten findet man auf
niel-thaler.com

Permanent sichtbar
Tram 6, 8, 11, 14, 15, 16 bis Marktplatz

Gerbergasse 24
4001 Basel
niel-thaler.com
email

iwbfilter4

Filter4 ist eine ehemalige Langsamfilter-Anlage auf dem Bruderholz. Die Anlage ist 1600 m2 gross und besteht aus zwei Kammern à jeweils 800 m2. Neben den Ausstellungen werden im Rahmen der Konzertreihe „filter4voices“ Veranstaltungen im Bereich Gesang, Theater und Tanz programmiert. Diese Konzerte finden innerhalb der Ausstellungen statt und stehen mit Raum und Objekten in Dialog. Nebst den vom iwbfilter4 selbst programmierten Ausstellungen und Konzerten können Kulturschaffende Projektideen einreichen. Der Vorstand des Vereins filter4 entscheidet über die Aufnahme in das Programm.

Fr – Sa, 14 – 22 Uhr
So, 13 – 18 Uhr
Tram 16 bis Jakobsberg, dann zu Fuss ca. 7 Min.

Eingang Reservoirstrasse (keine Hausnummer)
4059 Basel
iwbfilter4
facebook
email

Kaskadenkondensator

Der Kaskadenkondensator versteht sich als ein Ort der Vermittlung und des experimentellen, forschenden und prozesshaften Kunstschaffens mit Schwerpunkt auf Performance und anderen performativen, inter- und transmedialen Ausdrucksformen. Der Kaskadenkondensator sucht und pflegt den Austausch sowie die Vernetzung mit Institutionen und anderen unabhängigen Kunsträumen im In- und Ausland. Der Raum wurde 1994 gegründet.

Öffnungszeiten siehe Website
Tram 1, 2, 15 oder Bus 31, 34, 38
bis Wettsteinplatz

Burgweg 7
4058 Basel
kasko.ch
facebook
email

Klappfon

Klappfon ist eine Serie von Konzerten in Basel und präsentiert zeitgenössische Musik, Jazz, Freie Improvisation, Soundart und Noise. Eine kurze Zusammenfassung: Der Plattenladen Plattfon unterstützt verschiedene Szenen der experimentellen Performances und Musik seit 2004 und hat, seit dem Umzug 2009, vermehrt Konzerte organisiert. Ab 2011 veranstaltete Klappfon Konzerte als neue nomadisierende Plattform von lokalen und internationalen Künstlern in verschiedenen Räumen in Basel.

Öffnungszeiten siehe Website
klappfon.info
facebook
email

kunsthallekleinbasel

Die kunsthallekleinbasel ist eine Künstlerinitiative, die unabhängig und selbsttragend funktioniert. Seit der Gründung der Galerie im Jahr 2014, initiiert von der Künstlerin, Kuratorin und Kunstvermittlerin Jasmin Glaab, wurden über 40 Ausstellungen realisiert und zwei Publikationen veröffentlicht. Mit unserem Konzept der Eintages-Ausstellung liegt der Fokus auf der Anwesenheit der KünstlerInnen und kollektiver Erfahrung. Seit 2014 befindet sich sich die Galerie in einem bewohnten Apartment, während des Jahres 2017 ist die Initiative auf Tour.

kunsthallekleinbasel ist ein nomadisches kuratorisches Projekt.
Orte und Öffnungszeiten auf der Website.
(Während dem 14. – 18. Juni täglich, 12 – 21 Uhr)

kunsthallekleinbasel.com
mail

lotsremark Projekte

2012 von Janine Stoll & Harald Kraemer gegründet.
Seit 2014 Dependance in Hong Kong.
Projekte, Ausstellungen und Publikationen: George Steinmann, V-9, Nik Bärtsch’s Ronin, Adrian Falkner, Beat Feller, Marcel Broodthaers, Robert Lettner, Herbert Starek u.a. 2017 Samuel Adam Swope / Interval in Space mit Zilla Leutenegger, Judith Fegerl, Beat Feller, Matthias Liechti, Boris Rebetez, Sarah Lai, Au Hoi Lam, Kingsley Ng, Nadim Abbas und Lee Kit, in Kooperation mit Fundaziun Nairs.
Kommende Publikationen: Marcel Broodthaers / Robert Lettner / The Age of Experience

Öffnungszeiten nach Vereinbarung
Tram 1, 8, 14 bis Dreirosenbrücke

Klybeckstrasse 170
4057 Basel
lotsremark.net
email

Pataphysisches Institut Basel

Du Ort der möglichen Möglichkeiten. Da für Austausch und Auseinandersetzungen. Definiert als undefiniert. Offen oder doch bestimmend  ? Pataphysisch. Pataphysik ist die Wissenschaft für imaginäre Lösungen von nicht existierenden Problemen. Uns interessieren die Schnittpunkte zwischen Vision und Wirklichkeit. Unsere Basis ist das Gedankengut der Pataphysik, die Alfred Jarry Ende des 19. Jahrhunderts ins Leben rief. Wir fassen künstlerische Aspekte zusammen und präsentieren sie in einer Art und Weise, die unserer Auffassung einer pataphysischen, zeitgeistigen Metamorphose entsprechen.

Öffnungszeiten siehe Website
Tram 3 oder Bus 30, 33 bis Spalentor
Am besten mit dem Fahrrad erreichbar

Socinstrasse 7
4051 Basel
pataphysical.net
facebook
email

Projektraum M54

Der Projektraum M54 ist ein Ausstellungsraum für regionale und nationale künstlerische Positionen. Er wurde 1998 von der Stiftung Visarte Basel gegründet und ist in den Räumlichkeiten eines alten Fabrikgebäudes in einem Hinterhof lokalisiert. Das Programm umfasst alle Sparten der bildenden Kunst. Der Projektraum M54 bietet eine Plattform für Ausstellungen von Vereinsmitgliedern und lokalen Künstlern. Das Ausstellungsprogramm wird von einer Ausstellungskommission des Vereins betreut.

Öffnungszeiten siehe Website
Tram 8 bis Bläsiring
oder Bus 30 bis Feldbergstrasse

Mörsbergerstrasse 54
Im Hinterhof
4057 Basel
visarte-basel.ch
ping-pong-basel.ch

Salon Mondial

Der 135 m2 grosse Ausstellungsraum Salon Mondial bildet das Zentrum der ersten Etage am Freilager-Platz 9. Der klassische White Cube zeigt sich zuweilen als Galerie, zuweilen als Eventraum oder als Labor für Neues, Unfertiges, Aufkeimendes. Das Residency-Programm Atelier Mondial richtet hier immer wieder Gruppenausstellungen mit Gastkünstlern und mit Kunstschaffenden der Region aus, die mit einem Atelier-Mondial-Stipendium in der Welt unterwegs waren.

Öffnungszeiten siehe Website
Tram 11 bis Freilager

Salon Mondial
Dreispitz
Freilager-Platz 9
4142 Münchenstein
ateliermondial.com
facebook

SALTS

Der Kunstverein SALTS unterstützt junge, internationale KünstlerInnen, aussergewöhnliche Projekte zu realisieren. Anders als herkömmliche Ausstellungsräume und deren Dynamiken fördert SALTS die Entstehung einzigartiger Projekte, die sich an der Ortspezifität orientieren. Eine alte Metzgerei, zwei umgebaute Garagen, ein Hinterhof und ein grosser Garten — gelegen an der Birs, der Fluss, der Basel von Baselland trennt — dienen den Künstlern als Ausgangspunkt, auf formale wie konzeptuelle Weise zu reagieren. SALTS wird von Samuel Leuenberger geführt und von Elise Lammer kokuratiert und es werden regelmässig Gastkuratoren eingeladen.

Öffnungszeiten nach Vereinbarung
Tram 3 bis Bären

Hauptstrasse 12
Im Hinterhof
4127 Birsfelden
salts.ch
facebook
email
+41 61 311 73 75

Schwarzwaldallee

Die Schwarzwaldallee ist ein nicht-kommerzieller Ausstellungsraum für junge zeitgenössische Kunst, der seit 2011 konzentriert umfassende Ausstellungsprojekte mit nationalen und internationalen künstlerischen Positionen erarbeitet und präsentiert. Interdisziplinär angelegte Begleitevents und Satellit-Veranstaltungen erweitern das sämtliche künstlerische Disziplinen umfassende Ausstellungsprogramm. Konzeptionell programmiert wird der in der ehemaligen Post am Voltaplatz lokalisierte Ausstellungsraum von Karin Borer, Daniel Kurth, Bianca Pedrina und Lorenz Wiederkehr.
Ab Juli 2017 übernehmen BIKINI. Mehr dazu unter:
bikini-space.ch

Fr – Sa, 14 – 18 Uhr und nach Vereinbarung
Tram 1, 11, 21 bis Voltaplatz

Voltastrasse 41

4056 Basel

schwarzwaldallee.ch
facebook
email
Ab Juli: bikini-space.ch

Social Muscle Club

Was willst du geben, was brauchst du? In einer Atmosphäre zwischen euphorischer Hochzeit und chaotischer Gameshow werden im internationalen Social Muscle Club (SMC) gemeinsam soziale Muskeln trainiert. Der SMC bietet in partizipativen Events neue Formen des Zusammenkommens für Einsatz und Engagement, Offenheit und Authentizität. Auf den Spuren von Joseph Beuys und seiner Vorstellung einer gesellschaftsverändernden Kunst baut der SMC weltweit an einer Sozialen Plastik. Denn jeder Mensch ist ein Künstler, und das Atelier ist zwischen den Menschen.

Social Muscle Club ist ein nomadisches, internationales Kollektiv.
Orte und Öffnungszeiten auf der Website.

Social Muscle Club Basel
c/o Benedikt Wyss
Blauensteinerstrasse 8
4053 Basel
socialmuscleclub.ch
facebook

The Kitchen Aufderhoehe

Seit 2013 finden Ausstellungen und Events in der Wohnung von Dawn und Johannes Nilo statt. Das Interesse gilt der kontinuierlichen Umwandlung der privaten Lebensräume in intime Öffentlichkeit.

Öffnungszeiten nach Vereinbarung
Tram 10 bis Arlesheim Dorf

Auf der Höhe 12
4144 Arlesheim
aufderhoehe.com
email

Verein UferBox+

UferBox+ ist ein Atelier für künstlerisches Arbeiten, organisiert handwerkliche Workshops und bietet Raum für Kulturelles. Die drei Räume können gemietet werden und befinden sich auf dem Holzpark Klybeck an der Uferstrasse 40, 4057 Basel.

Keine regulären Öffnungszeiten
Jeden 1. Donnerstagabend im Monat: Open Doors, 18 Uhr
Tram 8 bis Kleinhüningen, dann 10 Minuten zu Fuss
Gut erreichbar mit dem Fahrrad

Holzpark Klybeck
Uferstrasse 40
4057 Basel
facebook
email Uferbox
email A-P-Art

Villa Renata

Der Kunstraum Villa Renata wurde im Jahr 2011 ins Leben gerufen. Ursprünglich als Zwischennutzungsprojekt konzipiert, ist die Villa heute Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst mit Fokus auf einen Mix von aufstrebenden und etablierten Schweizer und internationalen Kunstschaffenden. Die Arbeiten beziehen sich oft direkt auf die räumliche Situation des Gebäudes, das in der Bürgerarchitektur des ausgehenden 19. Jahrhunderts erstellt ist.

Fr, 16 – 20 Uhr
Sa – So, 14 – 18 Uhr
Tram 3 oder Bus 30, 33 bis Spalentor

Socinstrasse 16
4051 Basel
villa-renata.ch
facebook
email

WASCHSALON

Nomen est omen: WASCHSALON ist die experimentelle Form eines traditionellen Salons. Ein Anlass in einem freundlichen Haus, das einmal im Monat allen offen steht, um in das lokale Kulturerlebnis einzutauchen. Besucher betrachten nicht nur Kunst, sie haben auch die Gelegenheit, sich in einer Art von Space zu Hause zu fühlen, sich im transdisziplinären Umfeld auszutauschen oder die KünstlerInnen und sich gegenseitig kennen zu lernen. Das mehrheitlich auf individueller Performance basierte Programm wird an Themen, die mit der Halbintimität eines offenen Apartments zusammenhängen orientiert und konzentriert sich dabei besonders auf Aktivitäten, die für die Privatsphäre typisch sind, wie etwa Schlafen, Kochen, Sex und Faulsein.

Öffnungszeiten siehe Website
Einmal pro Monat geöffnet
Tram 8, 17 oder Bus 30 bis Feldbergstrasse

Feldbergstrasse 74
4057 Basel
waschmaschinegruppe.com
email

White Frame

White Frame (WF) produziert und kuratiert Ausstellungen sowie Screenings und bietet so KünstlerInnen und deren Kunst eine bessere Wahrnehmungsplattform an. Gegründet 2011 in Basel, fungiert unser gemeinnütziger, nomadischer Verein an der Schnittstelle zwischen Videokunst, Kino und Fotografie. Unser Ziel ist es, nationale und internationale Netzwerke zu bilden sowie die Zusammenarbeit zu fördern. Dafür initiieren und führen wir Projekte durch und ermöglichen so den Austausch zwischen Schweizerischen sowie internationalen Kunstschaffenden, Institutionen, KuratorInnen, Festivalprogrammierern, SchriftstellerInnen und der Öffentlichkeit.

White Frame ist ein nomadischer Projektraum.
Orte und Öffnungszeiten auf der Website.

whiteframe.ch
facebook
instagram

ZIP

ZIP ist ein räumlich definiertes Format von 4 × 4 × 3,5 m für zeitgenössische Kunst in Basel. Der Raum zeichnet sich aus durch ein grosses Schaufenster zur Strasse hin, welches den Passanten zu jeder Zeit freien Einblick bietet. ZIP lässt sowohl die Präsentation fertiger Werke als auch das Mitverfolgen des Entstehungsprozesses eines Werkes zu. ZIP bietet eine Plattform zum gegenseitigen Austausch mit KünstlerInnen aus der Schweiz und Deutschland. Kuratiert wird der Raum von Jeannice Keller.

Öffnungszeiten siehe Website
Tram 1, 2, 15 oder Bus 31, 34, 38 bis Wettsteinplatz

Wettsteinallee 71
4058 Basel
ausstellungsraum-zip.blogspot.ch
email

1.1

Das 1.1 ist eine von Künstlern geführte Plattform für eine junge Praxis in den Bereichen von Kunst und Musik. Es wurde 2015 gegründet.

Öffnungszeiten siehe Website
Tram 10, 11 bis Dreispitz
Tram 16 oder Bus 36, 37 bis Leimgrubenweg

Reinacherstrasse 105 (Eingang Pragstrasse)
4053 Basel
cargocollective.com/1_1_zeitgeist
facebook
soundcloud
instagram
email